Künstlerportrait7 zu den Kunstpunkten Jan Phillip Wolters

 Jan Phillip Wolters @jpw.hmn


ist ein Maler aus dem Neandertal bei Düsseldorf. Er malt hauptsächlich mit Acryl auf Leinwand und Malpappe. In seinen Bildern erzählt Wolters eine Geschichte über die Beziehung von Algorithmus und Mensch. Dafür hat er den 
Abstrakten Dataismus als eigenen Stil entwickelt, wo er sich der Bildsprache des Hard Edge und der Farbfeldmalerei bedient. Neben diesen malt Wolters die Reihe der Lichtprofile und Hard-Edge-Bilder.


Mit dem Licht spielt Jan Phillip Wolters auch in einer aktuellen Bildserie mit dem Titel ‘Lichtprofile’. Darin hält es das ganz spezielle Licht- und Farbspiel einzelner Orte fest. “Jeder Ort, den man in dieser Welt besucht, hinterlässt einen ganz eigenen Eindruck vom einfallenden Licht der Sonne und den Schatten, die der Ort wirft. Jeder Ort hat auch seine ganz typischen Farben”, verrät Wolters. Jedes seiner Bilder versieht er mit einem ganz eigenen Fälschungsschutz auf der Rückseite. Ein kleines Hologramm mit seinem Künstler-Pseudonym jpw.hpm als Aufkleber, den man nicht entfernen kann, ohne das sichtbare Spuren verbleiben.

Zitat aus Erkrath.jetzt https://www.erkrath.jetzt/kunst-in-quarantaene/


Die Photos von Melanie Joosten @kunstinszene sind zur Ausstellung in der KHG in Düsseldorf entstanden 

https://jpwolters.eu/jpw-hmn/

https://www.instagram.com/jpw.hmn/


und so sah die Lichtprofil-Wand zur Ausstellung im Sommer in der Kunstmüllerei aus

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Guerilla Flashart 3.0 Vernissage

#Künstlerportrait16 Vera Bollenbach von WurzelWeltRaum

#Künstlerportrait17 Johanna Augustin - @konfettikrake